Kultur ohne Grenzen

 
 

10. September 2017 - Fest der Begegnung

Indigo Masala (Indien)

"Im wahrsten Wortsinn spektakuläre Band" DRadio

Ohren auf für Sitarmagie, Tablagrooves, treibendes Akkordeon,

betörende Stimmen, vielfarbige Percussion, überschäumende Spielfreude,

einen feinen Hauch von Jazz und aberwitzige Geschichten aus aller Welt!


Sonntag, 15. September 2017

Ort: Brückenkopf-Park, Rurauenstraße 11, Jülich


29. September 2017 - Konzert

Djeli Kouyaté (Guinea/Westafrika)

Blackback Band meets Public Peace Orchestra

Was passiert, wenn zwei ganz unterschiedliche Bands aufeinander treffen? Mal laut, mal leise, gefühlvoll, mitreißend und voller Überraschungen: Am Freitag, 29. September 2017 spielen Djeli Kouyaté & BLACKback und das Public Peace Orchestra im Kulturbahnhof (Kuba) Jülich ein Doppelkonzert. Es mischen sich Afrorhythmen mit Jazz, Raggaebeats mit osteuropäischen Klängen. Das Konzert ist der Beitrag von Kultur ohne Grenzen und dem Kuba zum deutschlandweiten Tag des Flüchtlings ... mehr


Freitag, 29. September 2017, Beginn 20:00 Uhr (Einlass 19:30 Uhr)

Eintritt: 14 €, Vorverkauf 11 € (zzgl. Vorverkaufs- und Systemgebühren)

Ermäßigung: 9 € (Schüler, Studierende)

Ort: Kulturbahnhof KuBa, Jülich


22. Oktober 2017 - Hauskonzert

Pablo Campora (Uruguay)

Rassische, südamerikanische Rhythmen

Er ist wieder auf Konzert-Tournee in Deutschland: Pablo Campora aus Uruguay.


Die Milonga mit durchgängig treibendem Rhythmus ist aus der „Candombe“ entstanden, einem rituellen Tanz der afrikanischen Sklaven. Und natürlich, wie Campora betonte, stammt der Tango „aus dem Rio de la Plata zwischen Buenos Aires und Uruguay“. Neben „Tango Uruguayo“ sind andere Kompositionen auf dem Programm.


Sonntag, 22. Oktober 2017, Beginn 15:00 Uhr

Eintritt: Eintritt frei, um Spende wird gebeten

Ort: Familie Janknecht, Barmen


7. November 2017 - Konzert

Vidur Mahajan, Arup Sen Gupta (Indien)

Sitar trifft Tabla

Auf Einladung seines Schülers wird der bekannte indische Sitar-Spieler Vidur Mahajan mit seinem Schüler und Arup Sen Gupta ein intimes Konzert im Roncalli-Haus geben. Möglich wurde das Konzert durch die Kooperation der Katholischen-Studenten-Gemeinde Jülich und Kultur ohne Grenzen e.V.


Dienstag, 7. November 2017, Beginn 20 Uhr

Eintritt: Eintritt frei, um Spende wird gebeten

Ort: Roncalli-Haus, 2. Stock, Stiftsherrenstraße 19, Jülich


12. November 2017 - Vortrag

Die Osmanen

Kunsthistorischer Vortrag von Nuran Tanriver

1453 erobern die Osmanen Konstantinopel, 1521 Belgrad, 1541 Budapest, 1683 belagern die "unbesiegbaren Türken" zum zweiten Mal Wien. Die Entscheidung fällt am 12.9.1683 bei der Schlacht am Kahlenberg: die christlichen Truppen besiegen die "Türken". Dieser Sieg markiert den Wendepunkt der Auseinandersetzungen zwischen Osmanischem Reich und Europa. Allerdings verwandelte sich die "Türkenangst" allmählich in die "Sehnsucht nach dem Orient".


Die Referentin geht zurück zu den Ursachen der Islamophobie, als das heilige Römische Reich Deutscher Nation durch muslimische Eroberer bedroht wurde. Nuran Tanriver,1978 geboren, studierte Islamwissenschaft (Osmanistik/Iranistik) europäische Kunstgeschichte und Psychologie an der Universität Heidelberg.

 

Sonntag, 12. November 2017, 15:00 Uhr

Eintritt: 7 EUR, Anmeldung erforderlich, Tel. 02461-632-19/-20/-31

Ort: Stadtbücherei, Kleine Rurstraße, Jülich




 

Termine






Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei unseren Veranstaltungen.