Kultur ohne Grenzen

 
 

 

 

 

Preiswürdig

Mah-e Manouche erhält NRW-Förderpreis

Kultur ohne Grenzen e.V. war „Geburtshelfer“

Sasan Azodi hat mit seiner Formation Mah-e Manouche den Förderpreis des Landes NRW gewonnen. 4 Stunden vor Bewerbungsschluss hatte Kultur ohne Grenzen e.V. Mah-e Manouche überzeugt ihre Unterlagen einzureichen. Punktlandung.  Mah-e Manouche, das sind Sanaz Zaresani (Gesang, Text), Sasan Azodi (Gitarre, Manouche, Bouzouki, Barbat und Kompositionen), Heribert Leuchter (Saxophon, Kompositionen), Koen Stegerman (Gitarre) und Steffen Thormählen (Perkussion) ... mehr




7. November 2017 - Konzert (Rückblick)

Vidur Mahajan & Arup Sen Gupta (Indien)

Eine Begegnung zwischen Sitar und Tabla

Er ist aus Pune (Indien) speziell nach Jülich gekommen. Einer seiner Schüler hat ihn eingeladen. Und so spielte der Sitar-Virtuose Vidur Mahajan am 7. November gemeinsam mit dem Tabla-Spieler Arup Sen Gupta im Roncalli-Haus Jülich. Mehr als 70 Gäste erfreuten sich am Konzert. Eine gelungene Kooperation zwischen der „Katholischen Studentengemeinde Jülich“ und „Kultur ohne Grenzen e.V.“ ... Eindrücke




20. Oktober 2017 - Hauskonzert (Rückblick)

Pablo Cámpora (Uruguay)

Gitarrist begeistert beim Hauskonzert

Gut 50 Gäste warteten im Wohnzimmer der Familie Janknecht gespannt auf Pablo Cámpora. Die letzte Station auf seiner diesjährigen Tournee „Guitarrero“ widmet der Gitarrenvirtuose dem Verein „Kultur ohne Grenzen“, dem er sich seit vielen Jahren verbunden fühlt. Am Sonntag, 22. Oktober, präsentierte er Milongas und begeisterte das Publikum mit Anekdoten und Wissenswertem. Das Publikum spendete lang anhaltenden Applaus. Wir bedanken uns herzlich bei Familie Janknecht.




29. September 2017 - Konzert (Rückblick)

Djeli Kouyaté (Guinea/Westafrika)

Blackback Band meets Public Peace Orchestra

Mal laut, mal leise, gefühlvoll, mitreißend und voller Überraschungen: Am Freitag, 29. September spielten Djeli Kouyaté & BLACKback und das Public Peace Orchestra ein fulminantes Doppelkonzert, das von uns mit und im KuBa veranstaltet wurde. Es mischten sich Afrorhythmen mit Jazz, Raggaebeats mit osteuropäischen Klängen. Mehr über diesen musikalischen Erfolg (Zeitungskritik) am bundesweiten Tag des Flüchtlings finden Sie ... hier



Über uns














Mehr über Kultur ohne Grenzen finden Sie hier.













 




 

Aktuelles

Aktuelles

Preiswürdig:

Mah-e Manouche erhält NRW-Förderpreis


Ihr nächster Auftritt:

3.12.2017 , 19 Uhr, Kulturkeller Neuss

Foto: Nicole Daemen